Langzeitstudie zu den Lebensbedingungen in Deutschland seit 1984 | infas GmbH

veröffentlicht am:

in der Kategorie

veröffentlicht am:

in der Kategorie

Beschreibung von:

Link:

Weiterführende Links:

Beschreibung von:

Link:

Ergänzende Links:

„Leben in Deutschland“ ist eine Langzeitstudie, die gesellschaftliche Entwicklungen untersucht. Jedes Jahr werden dafür mehr als 30.000 Menschen zu ihrer Lebenssituation und ihren Einstellungen befragt. Durchgeführt wird die Studie seit 1984, gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Bundesländern.

Für die Studie „Leben in Deutschland“ werden mehrere Tausend Menschen in Deutschland befragt – und zwar jedes Jahr dieselben. Derzeit sind es sind es 32.000 Menschen in 22.000 Haushalten. Ziel ist es, diese Menschen über einen langen Zeitraum regelmäßig zu befragen. Denn nur so können Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen herausfinden, wie sich unsere Gesellschaft im Laufe der Zeit verändert.

Mit „Leben in Deutschland“ werden Daten zu vielen Lebensbereichen ermittelt: etwa zur Erwerbstätigkeit, dem Einkommen, der Wohnsituation, der Bildung und der Gesundheit. Auch die Lebenszufriedenheit sowie politische Einstellungen und Meinungen sind Thema. Darüber hinaus werden besondere gesellschaftliche Entwicklungen, wie zum Beispiel die Veränderungen unseres Alltags durch Corona, untersucht.

Suche

Newsletter

Interessiert an einer wöchentlichen Zusammenfassung der neuen Inhalte?

Termine

Mitarbeit

Kennst du interessante Projekte oder hast du hilfreiche Tipps aus der Praxis?

Sende sie einfach an Email to Image Generator oder stelle sie selbst unter „Beitrag vorschlagen“ ein

Informationen bzgl. Stellenanzeigen

Zudem suchen wir nach Menschen, die Lust haben sich inhaltlich und/oder strukturell im Projekt einzubringen. Melde dich!

Partnerschaft

Interessiert an einer wöchentlichen Zusammenfassung der neuesten Inhalte per E-Mail?

oder Folge uns auf Mastodon  @makeITsocial@digitalcourage.social