„Bollerwagen, Lautsprecher, Powerbank, Hotspot. Der Rest ergibt sich.“ – Teil 1

veröffentlicht am:

in der Kategorie

Anregungen für eine gemeinwesenorientierte Mobile Jugendarbeit im digitalen Wandel

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Smarte Jugendarbeit in Sachsen“ (www.ehs-dresden.de/smartejugendarbeit) wurden in den Jahren 2019 bis 2021 Interviews mit Fachkräften der Jugendarbeit in Sachsen geführt. Ein Ergebnis dieser Einblicke in die Praxis ist der nun vorliegende Artikel „Anregungen für eine gemeinwesenorientierte Mobile Jugendarbeit im digitalen Wandel“ von Johannes Brock und Kai Fritzsche.

„Robert ist Streetworker und arbeitet mit jungen Menschen am Rand einer Großstadt. Auf die Frage, wie er mit Jugendlichen in Kontakt kommt, antwortet er: „Wenn du als Streetworker rausfährst mit deinem Bus und du hast einen Hotspot, der über Satellit läuft, geht alles klar. Wenn du keinen Bus hast, nimmst du einen Bollerwagen. Du brauchst eine Box mit Bluetooth, eine Powerbank und einen Hotspot fürs Internet. Das passt alles in den Bollerwagen. Bollerwagen, Lautsprecher, Powerbank, Hotspot. Der Rest ergibt sich“ (FK_21.)

Newsletter

Interessiert an einer wöchentlichen Zusammenfassung der neuen Inhalte?

Tagungen und Termine

Mitarbeit

Kennst du interessante Projekte oder hast du hilfreiche Tipps aus der Praxis?

Sende sie einfach an Email to Image Generator oder stelle sie selbst unter „Beitrag vorschlagen“ ein

Informationen bzgl. Stellenanzeigen

Zudem suchen wir nach Menschen, die Lust haben sich inhaltlich und/oder strukturell im Projekt einzubringen. Melde dich!

Partnerschaft