66 mal besser aufgestellt für die medienpädagogische Arbeit

veröffentlicht am:

in der Kategorie

Deutsche Telekom Stiftung fördert im Projekt „Ich kann was!“ 66 weitere Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit – Ziel: Einrichtungen als Lernorte für den kreativen und kritischen Umgang mit digitalen Medien stärken

Die Deutsche Telekom Stiftung hat neue Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in ihr „Ich kann was!“-Netzwerk aufgenommen. In der diesjährigen Ausschreibungsrunde wurden knapp 300 Anträge eingereicht. Eine unabhängige Expertenjury hat daraus die 66 überzeugendsten Vorhaben ausgewählt. Alle zielen darauf ab, dass sich die Einrichtungen, ob kleiner Jugendclub oder großes Jugendzentrum, besser aufstellen, um offene Angebote zum kreativen und konstruktiv-kritischen Umgang mit digitalen Medien machen zu können – etwa durch eine passende technische Ausstattung, durch innovative Fortbildungen oder indem mit professioneller Begleitung ein Medienkonzept erarbeitet wird. Die Telekom-Stiftung vergibt insgesamt 600.000 Euro an alle geförderten Einrichtungen.

SUCHE

Newsletter

Interessiert an einer wöchentlichen Zusammenfassung der neuen Inhalte?

Termine

Mitarbeit

Kennst du interessante Projekte oder hast du hilfreiche Tipps aus der Praxis?

Sende sie einfach an Email to Image Generator oder stelle sie selbst unter „Beitrag vorschlagen“ ein

Informationen bzgl. Stellenanzeigen

Zudem suchen wir nach Menschen, die Lust haben sich inhaltlich und/oder strukturell im Projekt einzubringen. Melde dich!

Partnerschaft